Vinkl-Hof

Zdravko Haderlap

Zdravko Haderlap, geb. 1964 in Bad Eisenkappel/Železna Kapla, aufgewachsen in Lepena. 1979 Lehre zum Feinmechaniker. In der Freizeit als Volkstänzer und Harmonikaspieler aktiv. Erste eigene Tanzinszenierung 1989 „Weiberhochzeit“ in Sittersdorf/Žitara vas. 1990 Gründung und künstlerische Leitung des Tanztheaters /Plesni teater Ikarus bis 1998. Autor von 15 eigenen Tanz-Theaterstücken. 1991 Bundesstipendium für Theatererfahrung in Bremen/Deutschland und Sao Paulo/Brasilien. 1997 Jahresstipendium für grenzüberschreitende Kunstformen des Landes Kärnten. Zahlreiche Tanz- und Theaterinszenierungen im In- und Ausland, u.a. Wiener Festwochen, Donaufestival, Festival der Regionen, Odeon Wien, Mittelfest Cividale, Volksoper Wien, Muffathalle Frankfurt, Oper Graz, Stadttheater Klagenfurt, Slovensko Mladinsko gledališce Ljubljana.

Im Jahr 2000 Bundestipendium zur Qualifizierung von Führungskräften im internationalen Kunst- und Kulturbereich in Berlin / Deutschland. 2001 Übernahme des Vinkl-Hofes. 2006 Konzeptionierung des Vinkl-Hofes als A-Zone.
Seit 2001(Mit-)Initiator zahlreicher Kulturprojekte der Region, unter anderen Galerie Vorspann /Galerija Vprega und Forum Zaja in Bad Eisenkappel / Železna Kapla, Imkerzentrum Bad Eisenkappel / Železna Kapla, Verein Breg / Steilhang, CCB - Center for Choreography "Johann Kresnik" in Bleiburg/Pliberk oder der „Denkwerkstatt für Regionalentwicklung“. Tätig auch als Journalist, Publizist und Fotograf (Tageszeitungen, Kataloge, Einzelausstellungen, Mitherausgeber des Buches „Ballett kann kämpfen“).

Projekt- & Produktionsleiter bei Theater- und Tanzproduktionen (z.B. 2009 „Auf uns kommt es an“ von Christoph Klimke und Johann Kresnik im Rahmen der Europa-Ausstellung in Bleiburg/Pliberk. Imker, Schäfer, Fleischer, Schnapsbrenner, Holzfäller, - und Kommunikator.

2014 - Konzept und Inszenierung der kulturhistorischen Wanderung "Engel der Erinnerung" nach Maja Haderlaps Roman "Engel des Vergessens" im Rahmen der "transformale 2013"
2014 - Outstanding artist award für innovative Kulturarbeit seitens des Bundeskanzleramtes.
2014/2015 - Aufnahmeleitung für den Dokumentarfilm "Der Graben / Grapa" von Birgit Sommer (Produktion: Langbein & Partner)
2016 - Autor und Regisseur/Choreograf der Theaterproduktion „Das Lächeln Gottes – Božji nasmeh“ 2016 in Ferlach / Borovlje.
Anmeldung
eXTReMe Tracker